i seminare

i = Intuition Inspiration Improvisation Integration

Unser Weiterbildungs- und Ausbildungsprogramm i seminare richtet sich an alle Menschen, welche ihr Improvisations Potential vergrössern, ihren Zugang zur Intuition verbessern und ihre Grenzen erweitern wollen. Musikalische Erfahrung und das Beherrschen eines Musikinstrumentes sind nicht Voraussetzung für den Kurs.

 

Gemeinsam in einen Raum eintauchen, in dem das gewohnte Erklären und Kontrollieren einer spielerischen Präsenz Platz macht, die den ganzen Menschen bewegt. Erleben, wie das Miteinander Qualitäten zutage bringt, die die Summe der Einzelnen wesentlich übersteigt.

Gruppentrommeln macht Spass - spielendes lernen

Sonja Elina und Rainer Griefahn werden sich gemeinsam mit acht bis zwölf TeilnehmerInnen den i-Themen zuwenden: Inspiration, Intuition, Improvisation, Integration. In allen Seminaren sind Stimme, Körper und Instrumente unsere Hauptmedien für die Improvisation. 

Basis

Präsenz, Achtsamkeit, Improvisation und der offene Herzraum (open heart space) bilden die Basis der i seminare.

Präsenz

Präsenz ist die Frechheit, einfach zu sein.

  • Körperpräsenz (sich selber spüren)

  • offenes Herz und offene Sinne

  • wahrnehmen und in den Ausdruck kommen

  • Zeuge/Zeugin sein

  • spielen mit dem Prozesspotential

  • offener Herzraum (open heart space)

Achtsamkeit

ist eine Form von Aufmerksamkeit, die sich absichtsvoll und nicht wertend auf den gegenwärtigen Moment bezieht. Im Unterschied zur Konzentration ist Achtsamkeit nicht auf Einzelnes fokussiert, sondern bleibt offen für die gesamte Fülle des Wahrnehmbaren.

So werden wir gemeinsam forschen, wie in einem Raum ohne Erlaubniserteilung in dieser achtsamen Präsenz Kreationen entstehen,
welche magisch sind.

 
 
 

Improvisation

  • Raum/Zeit-Bewusstsein

  • eigene Impulse wahrnehmen

  • Spiel zwischen Einfühlen und Initiative

  • was ist mit Stimme und Instrument möglich

  • Andere Ausdrucksmöglichkeiten (Tanz, Theater, Poesie, etc.)

 

Die Improvisation mit der Stimme, einem vertrauten Musikinstrument, mit der Poesie und in der Bewegung führt uns in einen Raum des Einfach-gegenwärtig-seins. Die Welt der Erklärungen, des Wissens zwingt uns immer wieder in eine vorwiegend mentale Präsenz. Der/die Improvisationsgewohnte hat jene Fähigkeiten in sich wieder wachgerufen, welche ihm/ihr auf verschiedenen Ebenen ermöglicht, präsent zu sein:​

 
Kandinsky Improvisation
  • die körperliche

  • die horchende

  • die künstlerisch kreative

  • die ausdrückende

  • die zusammenbringende

  • die mitfühlende

  • und natürlich die impulswahrnehmende

Die i seminare sind unterschiedlich gestaltet. Als Vorlage dient das folgende Dokument, dem Du die wesentlichen Bestandteile entnehmen kannst: Dokumentation iSeminar (Halbjahresgruppe)

 

offener Herzraum (open heart space)

Die Teilnehmenden sitzen in einem Kreis. Dies hat den Vorteil, dass alle einander sehen. Jemand tritt in den Kreis, um​

offener Herzraumkreis
  • sich mitzuteilen (kreativ, künstlerisch, ohne Erklärungen)

  • sich auszudrücken (da bin ich und ich zeige mich)

  • sich zu erfahren

  • sich beschenken zu lassen

Es gibt keine festgelegte Reihenfolge. Die innere Stimme, bzw. das Herz (z.B. erhöhter Puls) motivieren, in den Kreis zu treten. Die teilnehmenden Menschen sind ZeugInnen und MitspielerInnen. Die Regie bleibt bei der Person, welche in den Kreis getreten ist. Sonja Elina und Rainer unterstützen und vertiefen bei Bedarf (Infoblock, Einzel-/Gruppentraining).

Form:

  • Beginn und Ende mit Klangschale/Zimbeln

  • künstlerischer Ausdruck

    • minimale Erklärungen

    • sprechen in der Ich-Form

    • Körper, Stimme, Musikinstrumente und Requisiten

  • Einbezug der Anwesenden möglich

  • keine Kommentare, kein Applaus

  • die Beiträge dauern in der Regel 5 - 10 Minuten

für Fragen und/oder eine Anmeldung klicke/tippe bitte hier

 
i Seminar heller.gif

Inspiration für Musik und Leben